Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert, bleibt jedoch als Archiv online erhalten.
Aktuelle Beiträge gibt es auf
http://www.monikas.country-living-in-the-city.de/

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher!

Monday, January 15, 2007

A Weekend in January - ein Januarwochenende

Unser Wochenende stand natürlich ganz im Zeichen der Fastnacht - so wird es wohl auch die nächsten Wochen sein.
Aber zwischendurch hatten wir doch noch Zeit für einen ausgiebigen Sonntagmorgenspaziergang. Wir haben nur kurz gefrühstückt und sind dann gleich losgelaufen, zuerst runter ins Feld und dann durch den Schlosspark zum Rheinufer. Das Wetter war ja herrlich, allerdings nicht mehr ganz so frühlingsmäßig wie noch am Freitag. Unzählige Raben haben auch schon angekündigt, dass es wieder kälter werden wird. Und die Luft war auch schon recht glasig, aber wunderschön.


Our weekend was influenced by carnival – and I think this will be our main activity during the next weeks.
But still we found some time to go out for a nice long Sunday morning walk. After a short breakfast we went down to the fields, crossed the palace grounds and then arrived at the bank of the river Rhine.
The weather was beautiful, but not as springlike as it had been on Friday. Lots of raven everywhere as forerunners of colder weather.








****

Und wir haben endlich auch die Weihnachtsdekorationen, von denen ich mich normalerweise nie so früh trennen will, entfernt. Jetzt sieht die ganze Wohnung leer und kahl aus, nach all den Lichtern und warmen Farben, die wir in der letzten Zeit dort hatten. Ich habe versucht, mit Mini-Narzissen und einem Tulpenstrauss etwas Farbe und Athmosphäre ins Haus zu bringen, aber das reicht nicht aus.
Ich denke, von diesem abrupten Wechsel von üppiger Weihnachtsdeko zu „fast gar nichts“ profitieren auch die ganzen Wohnzeitschriften, die im Januar immer voll sind mit Renovierungs- und Veränderungsideen.
Am liebsten würde ich auch jetzt damit anfangen, die Küche zu renovieren, aber ich befürchte, dass ich damit bis nach Fastnacht warten muss, denn Andreas hat für so was jetzt erst mal keine Zeit mehr.

Back at home, we managed to get finally rid of the Christmas decoration, which in other years remained much longer. Now our home looks very empty and naked after all this colour and light before. I already decorated with some tulips and daffodils, but that’s not enough for me now.
I think this lack of decoration after the holidays is the main reason that all the magazines are full of redecoration and renovation tips in January.
I would also like to redo our kitchen, but I think I will have to wait until after carnival, because Andreas won’t have time before.


****
Aber wenigstens auf unserem (zum Wintergarten umgestalteten) Balkon grünt und blüht es weiter, gestern habe ich die erste Fuchsienblüte entdeckt und auch die Margerite blüht fleissig weiter.
But on our Balcony (wintergarden) we still have flowers. Yesterday I found the first fuchsia in bloom and the marguerite is blooming non-stop.



2 comments:

Romy said...

Hallo Monika,
ich bin auch in deinem Win tergrarten gewesen und habe die schönen bilder deiner Stadt angesehen. Aber sag mal, ist denn der Balkon verglast? Jetzt schon so schöne Blumen...
Liebe Grüße aus Schweden
*Romy*

stadtgarten said...

Hallo Romy,
der Balkon ist mit Folie verkleidet, da wir ihn im Sommer wieder als Balkon nutzen wollen. Das ist bei den hiesigen Temperaturen in der Regel ausreichend, um die Oleander etc. zu überwintern. Aber nächstes Jahr will mein Mann die Folie durch Acryglas ersetzen.
Habe leider noch nicht die Zeit gefunden, in Deinem blog ausführlicher zu lesen, das werde ich aber heute abend zu Hause nachholen.
Liebe Grüße nach Schweden,
Monika