Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert, bleibt jedoch als Archiv online erhalten.
Aktuelle Beiträge gibt es auf
http://www.monikas.country-living-in-the-city.de/

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher!

Tuesday, July 03, 2007

Greek Chapel/ Griechische Kapelle in Wiesbaden

Ein weiterer Ort, den wir immer mit unseren Gästen besuchen, ist die Griechische Kapelle auf dem Neroberg in Wiesbaden.
Einerseits hat man von dort einen herrlichen Blick über die Stadt, andererseits ist aber auch die Kirche mit dem dazugehörigen Friedhof einen Besuch wert.

So haben wir auch am Freitag wieder einen Ausflug auf den Neroberg gemacht. Leider war das Wetter nicht so ganz toll, denn bei Morgensonne wirkt der russische Friedhof noch viel verwunschener. Aber auch so war dort eine ganz besondere, friedliche Stimmung.
Another place where we always go with our visitors is the Greek Chapel on the Neroberg in Wiesbaden.
From there one has an enormous view over the city, and the church and its churchyard are also worth a visit.

On our visit last friday the weather was not really good - with morning sun the churchyard seems to be more enchanted.









4 comments:

Gudl said...

Das ist wirklich ein schoener Ort! Ich war da auch schon. Der Friedhof ist so friedlich. Die Kirche wirklich beeindruckend.

sisah said...

Aha noch jemand, der gerne über Friedhöfe streift. Das ist immer eine besondere Athmosphäre. Wird der russische Friedhof eigentlich immer noch genutzt, er sieht wirklich sehr verwunschen aus.
Die Kirche sieht sehr gepflegt aus , ich schließe daraus, dass es dort eine griechische Gemeinde gibt.

stadtgarten said...

Sisah, der Friedhof wird wohl zum Teil noch genutzt, von griech. orthodoxen Russen aus ganz Deutschland, wenn sie dort bestattet werden wollen. Aber wohl eher seltener, denn viele neue Gräber habe ich nicht gesehen.
Es gibt eine russische Gemeinde hier und die kümmern sich um die Kirche. Die Kirche heißt im Volksmund "Griechische Kapelle", aber eigentlich ist es eine russische Kirche!

Romy said...

Diesmal nur ein kleiner Gruss,
weil ich weiter wandern muss.

Alltag klopft schon an die Tür,
frage mich jedoch:wofür?

*R*