Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert, bleibt jedoch als Archiv online erhalten.
Aktuelle Beiträge gibt es auf
http://www.monikas.country-living-in-the-city.de/

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher!

Thursday, January 31, 2008

Aigues Mortes

Bevor ich mich nun in ein arbeitsreiches Wochenende verabschiede, will ich Euch noch einmal Bilder aus dem Urlaub in der Camargue zeigen. Dort waren wir im vergangenen März zum Drachenboot-Trainingslager (bzw. mein GG hat trainiert, für die Mädels und mich war es Urlaub)
Als wir zurück kamen, war der Frühling da und mit ihm Hunderte von Fotoobjekten, so dass ich viele Bilder, die ich nach dem Urlaub eigentlich hätte zeigen wollen, noch nicht gepostet habe.
Before I say goodbye to you for a long and busy weekend, I want to show you some impressions from our trip to the Camargue. We have been there for a week last March for a dragonboat-training camp (my husband was there to practice, for the girls and me it was vacation)
When we came back from our trip it was already spring with hundreds of things to photograph, so that I haven't shown the photos from this vacation until now.

Also gibt es heute einen kleinen Ausflug in die Camargue, genauer gesagt, nach Aigues Mortes, einer wunderschönen alten Stadt, deren charakteristische Stadtmauern man schon von Weitem sieht.
So today I will take you on a tour to Aigues Mortes, a lovely old town in the Camargue, whose characteristic city walls can be seen from the distance.




Wir waren untergebracht in Port Camargue bei Le Grau du Roi, einem absoluten Touristen-Ort, der leider überhaupt nichts von dem Charme der südfranzösischen Städtchen hat. Deshalb sind wir auch so oft wie möglich nach Aigues oder in andere Städte im Landesinneren gefahren.
Our hotel was situated in Port Camargue near Le Grau du Roi, a typical holiday resort, which has nothing in common with the charming towns and villages in the south of France. So we went to Aigues or other towns upcountry as often as it was possible.

Auf dem Weg von Le Grau du Roi nach Aigues waren die Berge mit "Fleur de Sel", das dort produziert wird, schon von Weitem unübersehbar .
En route from Le Grau du Roi to Aigues the whites mountains heaped up with salt were highly visible yet from far away.


Innerhalb der Stadtmauern gab es viel zu sehen und zu entdecken
Inside the city walls typical houses and nice shops







Kurz hinter dem Stadttor war dieser schöne Laden voller leckerer Süßigkeiten
Near the city gate there was this lovely candy store.


Und was wäre ein südfranzösischer Ort ohne seinen Markt?
And there is no village or town in the south of France without a farmers market


Wenn ich diese Bilder sehe, würde ich mich am liebsten sofort ins Auto setzen und losfahren...
Aber der nächste"richtige"Urlaub ist noch in weiter Ferne, und dann wird es dieses Jahr auch nicht primär nach Südfrankreich gehen, sondern wir wollen im Sommer nach San Sebastián. Und da wir mit dem Wohnwagen unterwegs sein werden, liegen viele schöne französische Städtchen auf unserer Route, in denen man den einen oder anderen Zwischenstopp einlegen kann!
Looking at all those photos from last year now , I would love to jump into the car and go on a trip right away.
But our next "real" vacation is still months away and this year we are not planning to go to the south of France, but to San Sebastian instead. And as we are traveling with our travel trailer, lots of charming french villages will be on our route to make some stopovers!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und werde mich wohl erst a Aschermittwoch wieder melden können!
I wish you all a nice weekend - I will be back not before Ash Wednesday.

14 comments:

Gudl said...

Sehr schoene Urlaubsfotos! Das kann ich mir gut vorstellen, dass du da gerne wieder hin willst. Ich wuerde mir das auch mal ansehen! Sieht sehr nett u gemuetlich aus. Und diese Torten! Da krieg' ich Hunger !!
Viel Spass auf der Fassenacht, vor allem in Kiedrich auf dem Zug! Trink mal einen fuer mich mit!! Aber etwas Gutes, einen halbtrockenen Rotwein bitte!!! lol
Helau!

Wurzerl said...

Liebe Monika, ich wünsche Dir ein recht schönes Wochenende, viel Spaß, versumpfe nicht völlig im närrischen Treiben.
Und danke für die schönen Camargue - Bilder.
Lieber Gruß vom Wurzerl

Lis said...

Da würde ich jetzt am liebsten auch mitfahren! Im Süden Frankreichs war ich ja noch nie und deine schönen Fotos tragen auch nicht gerade dazu bei da nicht hinzuwollen, seufz!
Ein schönes und närrisches Wochenende und versumpfe nicht gar zu dolle *lach*
LG Lis

Naturegirl said...

Monika as I view these wonderful images I get very excited for my upcoming Europeon trip! Thank you for the view! hugs NG xo
Come by my blog as I am having a 300th post GIVE-AWAY!

Elke said...

Oh - das habe ich sofort wiedererkannt. In der Gegend waren mein Mann und ich (noch unverheiratet)irgendwann in den Siebzigern. Untergebracht waren wir damals auch in einem fürchterlichen Touristenghetto: La Grand Motte oder so. Wir besuchten daher auch die schönen umliegenden Orte. Wart ihr auch in Sainte Marie de la mer? Das war damals nicht nur Zigeunerdorf sondern irgendwie auch Treffpunkt aller jungen Leute.
Ich schwelge in Erinnerungen *lach*.
Liebe Grüße
Elke

Margrit said...

Dieser Süßigkeitenladen ist ja ´ne Wucht. Und dann noch die warmen Farben. Wie gut, dass er weit weg ist. :))
Arbeite nicht zuviel.
LG Margrit

Yolanda Elizabet said...

Dear Monika have a great weekend and enjoy yourself!

I've been to France many times and I love the farmers markets there. Thanks for all the lovely pics and collages, they give a good impression of how beautiful that part of France is.

Birgit said...

Gut, dass Du uns diese Fotos nun doch nicht ganz vorenthalten hast, Monika. Da verstehe ich Dich gut, dass Du am liebesten umgehend wieder dort hin möchtest. Der "süße" Laden hat es mir besonders angetan. Sieht einfah umwerfend aus, genau wie die Leckereien.

Schönen Sonntag und liebe Grüße,
Birgit

Vanessa said...

Ich habe gerade deinen Blog entdeckt! Wunderschöne Bilder, da möchte man sofort in den Bildschrim steigen :)

LG
Vanessa

Gudi said...

Monika, deine Reiseberichte sind immer wieder selbst für uns Daheimgebliebene ein Erlebnis. Du verstehst es sehr lebhaft und interessant zu schreiben. Ich komme mir nun fast so vor, als wäre ich selbst dort gewesen ..
LG von der hessischen Gudi

Gartenzauber 2008, Gartenidylle 07 said...

Danke Monika, für die wunderschönen Urlaubsbilder.

Wünsche Dir einen schönen Wochenanfang Waltraud

Astrantia im Garten said...

hallo Monika,
auf einem der Fotos trägt ein Mädchen im März schon ein Spaghetti-Träger-Topp. Verglichen mit dem regnerischen Wetter heute ist das schon beachtenswert. Na ja bis März ist ja auch noch ein bisschen Zeit.
Aber der Süßigkeitenladen ist natürlich wieder mal der Hammer, so eine schöne Einrichtung. Obwoh, der südländische "Süße Kram" ist ja nicht gerade meine Geschmacksrichtung, da ist mir ja doch ein bisschen zuviel Zucker drin, aber schön sieht's aus.
Noch einen närrischen Tag wünscht dir
Anne

Britta said...

Liebe Monika, wunderschöne Urlaubsbilder, ich würde am liebsten in die Fotos kriechen und mir diese wunderbare Landschaft selbst ansehn. Und, bist Du auf dem Rosenmontagszug gewesen? Wir waren nur mal kurz bei meinen Eltern und aben uns den Umzug dort angeschaut. Dann ging es wieder zurück nachhause, da wir zurzeit mitten in der Renovierung stecken. Wir bauen den Dachboden aus. Soll ein Zimmer für die Kinder drauss werden.

Liebe Grüße Britta

Heather said...

Monika, ich war schon mehrfach in Aigues Mortes, wir haben sogar mal gegessen bei Coco. Dein Bild vom Rest. mit dem Baum: im Sommer bluehte dort ein wunderschoener Baum. Die Besitzer sind so oft nach dem Namen gefragt worden, dass sie den auf dem schwarzen Brett geschrieben haben ! Uebrigens handelte es sich um eine Albizia - eine Sorte, die ich demnaechst auch hier pflanzen werde. Liebe Gruesse
Heather in FL