Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert, bleibt jedoch als Archiv online erhalten.
Aktuelle Beiträge gibt es auf
http://www.monikas.country-living-in-the-city.de/

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher!

Tuesday, July 14, 2009

Lavender Cream Tea and more ...

Da wir in diesem Jahr leider nicht nach England kommen werden, musste England am Sonntag nachmittag halt zu uns kommen ... - in Form von selbstgebackenen Lavendel-Scones. :) In Ermangelung von Clotted Cream gab es dazu dann Schlagsahne und selbstgemachte Erdbeermarmelade.
As there is no chance for us to go to England this year, England had to come to us on sunday afternoon:) - we had Cream Tea with home-made scones, cream and strawberry jam.

Wer die Scones nachbacken möchte, hier ist das Rezept:
225 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g Butter
50 g Lavendelzucker (Zucker mit Lavendelblüten fein mahlen)
150 ml Milch
Backofen vorheizen auf 220°C Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, die Butter unterarbeiten und dann den Lavendelzucker unterrühren.
So viel Milch zufügen, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht.
Mit bemehlten Händen den Teig zu einer Kugel formen und dann auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen bzw. flachklopfen auf ca. 2,5 cm Dicke. Mit einem bemehlten Glas 8 - 10 Brötchen ausstechen und auf ein Backblech setzen. Mit der restlichen Milch bestreichen und mit Lavendelblüten bestreuen. Ca. 10 Minuten bei 200°C backen.

Ganz stilecht gäbe es dazu eigentlich Clotted Cream, aber die ist in Deutschland nicht so einfach zu bekommen (und außerdem laktosehaltig) Deshalb haben wir dann geschlagene Sahne und Erdbeermarmelade dazzu gegessen, das war auch lecker und hat uns bei einer Tassen Earl Grey Tea wenigstens kurzfristig England-Feeling nach Hause gebracht.

Here is the recipe for the scones:
225 g flour

2 TL backing soda

50 g butter

50 g lavender-sugar (sugar grinded together with lavender)

150 ml milk


Preheat the oven to 220°C ( °F) Sieve flour and baking soda into a bowl, then mix with the butter and the lavender sugar.
Add milk as needed to produce flexible dough.

With floured hands, pat the dough into a round about 1 inch thick and cut into smaller rounds using a glass.
Brush tops with milk and sprinkle with a few lavender buds. Place scones on a non-stick cookie sheet and bake for 10 to 12 minutes at 392°F.

Normally the scones are served with Clotted Cream, which is not easy to find in Germany, so we had "normal" (lactose-free) cream and homemade strawberry jam. But this was also very yummy and gave us for some minutes the feeling to be in Britain again.....

****************

Und heute hatte ich Besuch von einer Freundin zum Lavendelkranzbinden...

And today a friend was here and we made some lavender wreaths...

7 comments:

Akaleia said...

Mal wieder absolut Appetit anregend.....lecker, lecker!
Ganz lieben Gruß in die kreative Lavendelwerkstatt
Birgit

Birgit said...

Liebe Monika, Dein Post regt mal wieder sämtliche Sinne bei mir an. Toll wie Ihr Euch England nach Hause holt. Wir zelebrieren das auch oft, indem wir schwedische Kuchen backen. Ein kleiner Trost eben...
Liebe Grüße, Birgit

Heather said...

Hallo Monika,
als Englaenderin backe ich auch gelegentlich Scones, bin aber nie auf die Idee gekommen, Lavendel zuzufuegen. Muss es mal ausprobieren ! Hier gibt es auch kein Clotted Cream, man muss sich mit geschlagene Sahne zufriedengeben. Ich kann mich noch erinnern, dass meine Oma, die aus Cornwall stammte, uns vom Urlaub Clotted Cream mit der Post geschickt hat !
LG Heather

Hillside Garden said...

Moni, wenn ich bei dir gucke, nehme ich sofort zu! Und ich war nicht mal dabei!

Al

Aiko macht sich Gedanken said...

Hallo liebe Monika,
- wuff wuff - zunächst üsste ich eigentlich ganz herzlich danken für das sehr lecker Scones Rezept, dass mein Frauchen nun gleich heute ausprobiert hat (den Zucker hatte sie gestern schon vorbereitet) - Sie waren köstlich und so haben wir auch zelebriert Earl Grey und Lavendelscones.
Ich habe über Chrissi und Neues von der Insel nun einen sehr schönen Blog gefunden, der nicht zuletzt von meinem Frauchen ab sofort verlinkt wird. Okay?
Wuff und LG
Aiko

Barbara said...

Liebe Monika, also die Lavendelscones werde, nein muss ich ausprobieren. Danke für diesen Tipp. Bis dato kannte (und machte) ich bloss die normalen Scones. Als clotted cream nehme ich Doppelrahm, den wir hier kaufen können. Er hat eine ähnliche Konsistenz wie clotted cream. Es ist immer wieder ein (auch kulinarischer) Genuss dich virtuell zu besuchen :-) !
Liebe Sommergrüsse,
Barbara

Naturegirl said...

Monica! I wish I was there! I can smell the lavender as I look at these images!! Mmmmm!