Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert, bleibt jedoch als Archiv online erhalten.
Aktuelle Beiträge gibt es auf
http://www.monikas.country-living-in-the-city.de/

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher!

Thursday, June 17, 2010

An Unexpected Holiday - Ein unverhoffter Urlaub


... in der Provence - in Provence

Vor 14 Tagen war Fronleichnam – hier in Hessen ein gesetzlicher Feiertag. Ich hatte mir denFreitag freinehmen können und freute mich auf ein paar freie Tage bei hoffentlich schönem Wetter.
Andreas hatte zwar auch frei, aber wir konnten keine gemeinsamen Ausflugspläne machen, denn er sollte bei einer Drachebootregatta steuern.
Am Dienstag überraschte Andreas mich allerdings mit der Nachricht, dass er nicht an der Regatta teilnehmen müsste und wird hatten plötzlich ein ganzes gemeinsames Wochenende zur Verfügung.
Two weeks ago we had a public holiday.her in Hesse - the feast of Corpus Christi. I managed to take a day off on friday and I was looking forward to a relaxing long weekend with hopefully good weather.
Andreas also didn't have to work on friday, but we could not make jplans for a weekend trip, for he was planned to steer at a dragon boat regatta.
But on tuesday he surprised me with the news that he would not have to participate in the race and suddenly we were able to make plans for the weekend.

So entschlossen wir uns, dem kalten und nassen Wetter zu entfliehen und fuhren am Donnerstag ganz früh morgens los in Richtung Süden, wir wollten uns einfach treiben lassen und dort bleiben, wo es uns gefällt.
In Süddeutschland und in der Schweiz war es noch nass und kalt und so landeten wir dann schließlich in der Haute Provence, wo wir in Valensole, einem kleinen Städtchen ganz in der Nähe von Greoux-les-Bains, wo wir schon häufig Camping-Urlaub gemacht hatten, eine Unterkunft fanden.
So we decided to escape the cold and wet weather on thursday and drove off very early in the morning heading southward, we had not bookde any accomodation and decided to stay where we would like it.
In southern Germany and Switzerland, it was still wet and cold and we finally landed in Haute Provence, in Valensole, a small town next to Greoux-les-Bains, where we often spend our holidays on a camping site.

Es war eher Zufall, wir kannten dieses Anwesen schon lange vom Vorbeifahren her, aber irgendwie war uns gar nicht klar, dass man dort auch übernachten konnte.
Aber im langsamen Vorbeifahren entdeckten wir diesmal das Schild "Bed and Breakfast" und so ging ich los, um nach einem Zimmer zu fragen.
Die Besitzerin konnte uns leider nur für zwei Nächte ein Zimmer anbieten, denn für das Wochenende waren sie schon ausgebucht.
By chance we found an accommodation in a beautiful castle which we had known from outside for years, but never realized that it was a bed and breakfast.
Unfortunately
the owner was only able to offer us a room for two nights aas for the weekend they were a already booked out.

Wir bekamen ein wunderschönes Zimmer mit dem Namen "Marie Antoinette", denn - wie sich im Gespräch mit dem Eigentümer am nächsten Tag herausstellte, hatte "unser" Schloß einen direkten Bezug zu Napoleon und seiner Zeit. Unser Zimmer war iebevoll dekoriert, mit einem herrlichen Ausblick und einem schönen Bad, das in einem Türmchen untergebracht war.

We got a beautiful room with the name "Marie Antoinette", because - as in conversation with the owner the next day had turned out, "our" castle directly related to Napoleon and his time. Our room was lovingly decorated and had a beautiful view and a bathroom that was located in a turret.

Das ganze Haus war ein Traum - wir fühlten uns wie Mitwirkende in dem Film "Ein gutes Jahr" Zu diesem Zeitpunkt war uns klar, dass uns ere Entscheidung, wenn auch nur für ein paar Tage, in die Provence zu fahren, die richtige war!
The whole house was a dream - we felt like participants in the film "A Good Year"Yet at this point we realized that the long drive to Provence had been absolutely woth the efforts.




Durch die lange Fahrt waren wir schon recht früh müde und so machten wir auch nur noch einen kleinen Spaziergang durch Valensole und gingen etwas essen.
After the long trip we were pretty tired and so we only
made a short walk through Valensole and and had dinner in a restaurant.

Das Frühstück am nächsten Morgen war vom Feinsten - neben ofenfrischem Baguette und Croissants gab es auch noch Kuchen und Marmelade "á la maison", und das alles in einem wunderschönen Ambiente.
Breakfast the next morning was at its best - in addition to freshly baked baguettes and croissants, there was also cake and jam "à la maison", and all served in a beautiful setting.

Nach dem Frühstück wollten wir uns eigentlich nur kurz auf die Terrasse setzen, kamen dann aber schnell ins Gespräch mit dem Eigentümer, der uns die Geschichte des Hauses erzählte und mit uns eine kleine Führung machte und dabei die weiteren Pläne erläuterte.
Das "Chauteau du Jardin" wurde im 16. Jahrhundert als Herrenhaus eines Beraters von Napoleon gebaut und hat im Laufe der nächsten Jahrhunderte einige Auf- und Anbauten erhalten. Die damaligen Besitzer hatten viel Grund und Boden und durch Heirat mit der Tochter des nächsten Nachbarn entstanden verwandschaftliche Bindungen zur Familie des Admirals Villeneuve, der in der Schlacht von Trafalgar für Napoleon eine schicksalhafte Niederlage erfuhr.
After breakfast, we went outside to spend some time on the terrace, but tsoon found ourselves in a consversation with the owner who told us the story of the house and showed us the property and explained their future plans.
The "Chauteau du Jardin" was built in the 16th century as a manor house built by an adviser to Napoleon. Over the centuries two stories and extensions were added to the house. Through a marriage the family got related to their neighbours nect door, the family of Admiral Villeneuve, who in the Battle of Trafalgar sufferd a fateful defeat for Napoleon.

Im Laufe der Jahrhunderte änderten sich die Besitzverhältnisse und das Schloß war ziemlich heruntergekommen, als die jetzigen Besitzer es vor ca. 10 Jahren erwarben.
Seit 5 Jahren betreiben sie ein "Bed and Breakfast" und sind immer noch dabei, das Anwesen nach und nach liebevoll zu sanieren.
Zur Zeit gibt es dort 3 Gästezimmer und zwei Suiten, außerdem kann man dort auch abends essen, wenn man es rechtzeitig anmeldet.
Over the centuries, the ownership
changed and the castle was in a very bad condition when the current owners purchased it about 10 years ago. For five years now, they operate a "Bed and Breakfast" and are still trying to reconstruct the property as it was centuries ago. Currently there are three guest rooms and two suites, and there is a possibility to have dinner there if you tell them early enough (unfortunately we got to know about this on our last day!)

Wir haben uns sehr wohl gefühlt, der Aufenthalt im Chateau du Grand Jardin war für uns genau das Richtige zum Entspannen , ein richtiger Urlaub für die Seele.
Wir hoffen, dass wir wieder einmal die Gelegenheit zu einem Aufenthalt dort haben werden und können diese Unterkunft nur empfehlen. Wenn man in der Hochsaison oder zum Wochenende dort unterkommen will, empfiehlt es sich allerdings, vorher rechtzeitig zu buchen. Wir hatten wohl Glück, weil noch keine richtige Reisesaison war und weil wir unter der Woche ankamen.
We liked our stay at the Chateau du Grand Jardin very much, it was perfect for us to relax and live for the moment.
We hope that we finally have the opportunity to stay there again and we can really recommend this establishment. If you want to find an accommodation in high season or a weekend there, I would recommended to book in advance as early as possible. We were only lucky, because there was not the real holiday season yet, and because we arrived during the week.

So viel für heute von unserer kurzfristigen Provence-Tour, in den nächsten Tagen zeige ich weitere Bilder, u.a. von einem wunderschönen Garten, leckerem Essen und herrlicher Landschaft.
That's it for today - I will show you more pictures from our short trip to Provence soon: of a beautiful garden, delicious food and beautiful landscape..


9 comments:

Something White said...

Wenn ich diese Bilder sehe, kann ich nur seufzen!... Schöne Provence, wo ich so gerne gewohnt habe damals :)
Und ich möchte auch noch mal mit unserer kleinen Familie hinfahren; in diesem Jahr wird es wahrscheinlich nicht mehr klappen, da wir grosse Bauarbeiten an unserem Haus und draussen haben. Ich denke schon, dass wir den ganzen Sommer beschäftigt sein werden mit diesen Arbeiten. Jetzt geniesse ich erst mal diese hübschen Eindrücke bei Dir!!
Ganz liebe Grüsse und ja, sobald ein weiteres Zimmer fertig ist, sollt Ihr bei uns schlafen, wenn Ihr mal wieder in Belgien seid :D
Schöne Ferien wünscht Euch,
Marjolijn

Gudi said...

Hallo Moni.
Ihr hab da ganz zufällig ein Paradies entdeckt. Traumhaft schöne Fotos!
VLG Gudi

Lis said...

Provence, das sind für mich blauer Himmel, Lavendelfelder, gutes Essen und vor allem Sonne!
Ihr habt mit eurer tollen Unterkunft auch wirklich Glück gehabt, auch wenn es nur für zwei Tage war!

LG Lis

Gudl said...

Ganz toll! Fantastisch das Haus u die Fotos. Life is good, yes?

Lebenszeit said...

Der Post-Titel müsste heißen : Ein unverhoffter Traum-Urlaub !! Die Bilder sprechen für sich, aber du hast noch wunderbar das Haus beschrieben. Es ist traumhaft !! Was für ein Glück...einfach losfahren und im Paradies landen.
Liebe Grüße
Rita

Heather said...

Hallo Monika,
was fuer ein toller Kurzurlaub ! Wie immer sind die Bilder traumhaft, ich kann nicht abwarten, bis wir im Oktober in die Provence fahren. Fuer mich klingt am Schoensten, dass man ganz ploetzlich und spontan losfahren kann - denn von Florida aus ist das undenkbar LOL
Vielen Dank fuer die tollen Bilder, LG Heather

Hillside Garden said...

Klasse Bilder! Diese Entscheidung war auf alle Fälle richtig, spontane Entscheidungen sind es oft. Das Wasser auf dem Bild oben ist ja sooo blau, ich könnte glatt reinhüpfen. Was man damit alles gießen könnte ...

Schade, dass ich nie in diese Ecke komme, aber alles kann man nicht haben.

AL

Elke said...

Boah - das glaub ich jetzt nicht:ihr fahrt einfach mal so für ein Wochenende in die Provence? Da kommt Neid auf, das würde mein Mann nie mitmachen. Die Fotos hab ich erstmal nur überflogen, aber das guck ich mir morgen nochmal alles gaaanz genau an. Provence - der Wahnsinn in Tüten *seufz*!
LG - Elke

Babara said...

Ein grosses Dankeschön für diesen tollen Tipp! Das wäre auch ein Kurztrip ganz nach meinem Gusto! Ich werde die Adresse meinem Mann zeigen. Und ihr seid auf gut Glück an diesen Ort gekommen...das nennt man echt Glück :-) ! Sehr schön, wie immer, deine Collagen und Fotos!
LG, Barbara