Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert, bleibt jedoch als Archiv online erhalten.
Aktuelle Beiträge gibt es auf
http://www.monikas.country-living-in-the-city.de/

Ich freue mich auf zahlreiche Besucher!

Sunday, September 26, 2010

Quiche Lorraine

Heute waren wir zusammen mit Kolleginnen und Kollegen von Andreas zum Grillen im Luisenpark in Mannheim. Davon werde ich demnächst auch noch Bilder zeigen, der Park ist einfach klasse!
Heute gibt es erst einmal ein Rezept für Quiche Lorraine, die ich fürs Buffet zubereitet habe. Schmeckt gut und ist ganz schnell gemacht.

Zutaten:

1 Portion herzhafter Mürbeteig (Fertigprodukt)
400 g Speckwürfel und/ oder Schinken
4 Eier
400 g Sahne
2 Msp. Paprikapulver
Salz
Pfeffer
200 g geriebener Käse

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Eine Tarteform mit dem Mürbeteig auskleiden und in den Kühlschrank stellen.

Den Speck in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anbraten, dann auf Küchenpapier entfetten.

Eier, Sahne, Paprika, Salz und Pfeffer in einer Schüsselkräftig verqiuirlen, dann die Speckwürfel zufügen.

Die Masse auf dem Tarteboden verteilen und mit Käse bestreuen.

Im Backofen 40 Minuten backen.

Man kann die Quiche Lorraine warm oder kalt essen.






Today we had a barbecue at the Luisenpark/ Mannheim, organized by my hubbies collegues. The park is really great and abolutely woth a visit – I took hundreds of pictures and will share some of them with you someday next week.

For our buffet I made a Quiche Lorraine, which is very yummy and easy to prepare. You can eat it hot or cold.

Ingredients:

shortpastry
2 cups bacon bits and/ or ham
4 eggs
7 fluid ounces (?) cream
a large pinch of paprika-spice
salt
pepper
1 cup shredded cheese

Preparation:

Preheat oven to 160°C (320°F) . fill the patry into a pie-pan und put it in the refrigerator.

Roast the bacon in a non-stick frying pan for about 5 minutes, then degrease on a piece of kitchen paper tissue.

Mix eggs, cream, paprika, salt and pepper in a bowl and then add the bacon bits.

Then fill the mixture into the pie pan and sprinkle with the shredded cheese.

Zum Vergelich gibt es den gleichen Beitrag auch im neuen Blog. Welche Darstellung gefällt Euch denn besser?
I posted the same article on may new blog to compare the layout- Which one do you like more?

8 comments:

guild-rez said...

Da werde ich gleich hungrig:)
Lg Gisela

Elke said...

Aha - bei dir also die klassiche Version. Bei uns gab es am Wochenende eine abgewandelte mit Bratwürstchen - die Quiche Nürnberg. Meine Männer waren ganz wild darauf.
Lieben Gruß
Elke

Jojo said...

Hallo Monika, lieben Dank für Deine netten Zeilen, über die ich mich sehr gefreut hab.
Ja, also kann mich durchaus mit dem Gedanken an den Herbst anfreunden, dass er nun gleich mit 3-tägigem Dauerregen eingekehrt ist... naja.
Quiche Lorraine sieht anhand von Zutaten und Zubereitung ähnlich aus wie Zwiebelkuchen, kann das sein?
Den werden wir uns morgen zubereiten und dazu Federweißen aus dem Rheingau - mmmhhh lecker!!! Erinnerungen an unsere Zeit im Schwarzwald werden wach.
Sei nun lieb gegrüßt von Lene

majorahn said...

Hm, lecker, Monika!
Auf die Bilder vom Luisenpark bin ich sehr gespannt. Da wollte ich schon oft hin und habe es nie gemacht. Bin gespannt, ob er auch noch im Herbst sehenswert ist.
Grüße von Anne

Naturegirl said...

Monika! I made this for supper last night!I searched high and low for an appropriate recipe and if I had only visited your blog sooner I would have saved time searching all my cook books! One can make several variations of this recipe as I don't eat pork so my version is vegetarian.This makes for a wonderful meal with a green salad for any time!Fast and easy..that's what I love about it!


WOW since I was away from blogging look at all the blog sites you now have!!!I suppose you have more personal time since changing jobs!
I am sorry to have worried you while away from my blogging but as you read in my last post life has been on the fast track for me as of late!I am happy to be back blogging!hugs Anna xo

Andrea said...

Liebe Monika,

wie schön, der Herbst hat doch auch seine Reize....deine Quiche Lorraine macht Lust auf mehr....

Herzliche Grüße
Andrea

Birgit said...

Sieht ja sehr lecker aus!! Zu lustig meine erste eigne Wohnung war gerade um die Ecke vom Luisenpark...das ist aber schon 20 Jahre her (kaum zu glauben hehehe)
Bin mal gespannt auf die Bilder wie es jetzt aussuieht :)
LG
Birgit

Frauke said...

sehr lecker sieht es aus und gehört zum herbst!!! mit frischem Wein
ich nehme gerne für eine Quiche einen Brotteig aus einer Backmischung, verfeinert mit Vollkorn Dinkelmehl, ist noch herzhafter und fettarmer
Frauke